Wer bin ich und was kann ich?

Eine erfolgreiche Bewerbung steht und fällt mit der sorgfältigen Vorbereitung und Recherche: Wie du herausfindest, was zu dir passt, wo du nach passenden Ausbildungsstellen recherchieren und dir einen Zeitplan erstellen kannst, erfährst du hier.

Ausbildung

>> ändern
Junger Mann klebt Notizzettel an seine Tür

Manche wissen schon im Kindergarten, dass sie Krankenschwester oder Feuerwehrmann werden wollen. So früh musst du dich allerdings noch nicht auf deinen späteren Beruf festlegen. Aber spätestens ein Jahr vor deinem Schulabschluss wird es tatsächlich Zeit, dich mit dem Thema Ausbildungsplatzsuche intensiv zu beschäftigen. „Ideal ist es, wenn man ab der neunten Klasse die Fühler ausstreckt und seine Berufsorientierung in Betriebspraktika auf die Probe stellt“, erklärt Inge Kohnen, Ausbildungsexpertin bei der IHK Düsseldorf. Aber auch falls du schon kurz vor dem Schulabschluss stehen solltest, findest du hier die entscheidenden Infos. Für deine berufliche Orientierung ist es wichtig, dass du dich selbst gut einschätzen kannst: Welche Fächer interessieren dich in der Schule, worin bist du gut? Kannst du gut mit Menschen umgehen oder bist du eher ein kreativer Typ?

Informiere dein Umfeld

Frag auch mal deine Freunde und Bekannten, wie sie dich sehen und einschätzen. Vielleicht hast du auch schon mal ein Praktikum in einer Branche gemacht, die dich interessiert?! Weitere Infos über bestimmte Berufe bekommst du jetzt beispielsweise von deiner Agentur für Arbeit vor Ort. Im örtlichen Berufsinformationszentrum erfährst du, welchen Schulabschluss man braucht, wie viele Ausbildungsstellen in einem bestimmten Bereich angeboten werden bzw. welche Weiterentwicklungs- oder Karrieremöglichkeiten es gibt. Darüber hinaus kannst du bei einem Berufsberater einen Termin vereinbaren. Möglicherweise bekommst du einen Impuls für einen Ausbildungsberuf, an den du bislang noch gar nicht gedacht hast. Unterhalte dich mit möglichst vielen Menschen aus deinem Freundes- und Bekanntenkreis über deren Berufe. So bekommst du interessante Infos und dein Umfeld erfährt nebenbei, dass du auf der Suche bist.